Schweizer Zahnarztvergleich
 
Pressemitteilung: Zahnarzt-Garantien in der Schweiz
 
16. Januar 2007
 
Als Novum im Gesundheitsbereich bieten Zahnärzte im Schweizer Zahnarztvergleich Garantien auf ihre Behandlung an.
 
Zahnarzt-Garantien
 
Seit Juli 2006 haben Zahnärzte die Möglichkeit, über den Schweizer Zahnarztvergleich Garantien auf ihre Behandlung zu publizieren.

Wird eine Garantie gewährt, so schafft dies nach Auffassung des Schweizer Zahnarztvergleichs einen (finanziellen) Anreiz, Arbeiten möglichst korrekt durchzuführen bzw. unüblichen Mehraufwand für ein optimales Resultat in Kauf zu nehmen.

Das neue Instrument zur Publikation von Zahnarzt-Garantien unterstützt auf marktwirtschaftlich effiziente Weise ein zentrales Anliegen der hiesigen Zahnärzte: das Niveau ihrer Dienstleistungen und damit auch die Patientenzufriedenheit in der Schweiz hoch zu halten. Garantierte, qualitativ hochwertige Arbeit und ein guter Service am Patienten sind längerfristig zentrale Argumente gegen die "Billig-Konkurrenz" im Ausland.

Bis zum 15.01.2007 haben 44 Zahnärzte im Schweizer Zahnarztvergleich Garantien publiziert (Link). Diese Zahl wird sich in den kommenden Monaten weiter erhöhen.

Für den Zahnarzt gilt: Bei einem Auftrag ist kein Erfolg/ keine Garantie geschuldet. Doch diese Regelung ist nur dispositiver und nicht zwingender Natur (d.h. abänderbar). Wenn ein Zahnarzt trotzdem statt nur sorgfältiger Auftragsausführung auch noch eine Garantie abgibt, dann ist dies erlaubt. Er darf es, muss es aber nicht tun.
 
Letzte Pressemitteilung:
 
Pressemitteilung vom 4. September 2006
 
Bemerkungen:
 
Wer steht hinter dem Schweizer Zahnarztvergleich ?
Der Schweizer Zahnarztvergleich ist eine Dienstleistung der Zürcher Firma Websheep GmbH. Ziel ist es, mehr Transparenz und mehr Wettbewerb in bestehende Branchen zu bringen - zum Vorteil der Konsumenten und der guten und engagierten Anbieter.
 

© 2007 Schweizer Zahnarztvergleich (www.zahnarztvergleich.ch)

Die Daten auf dieser Seite dürfen unter Angabe der Quelle (Schweizer Zahnarztvergleich, www.zahnarztvergleich.ch) für Medienberichte verwendet werden.